Hintergrund

Ausruhen kommt später...

31.7.2015

Das Märchen verliert endgültig seinen fragwürdigen Charme: Die Grafik belegt eindrucksvoll, daß die unsinnige Behauptung der Windkraftlobby europaweit nichts als Blendwerk ist! Ein Glättung der Einspeisung müsste annähernd eine Gerade abbilden.....

29.7.2015

"Sauberes" Unternehmen,  diese Axpo Holding....

Streit um Majak zwischen Greenpeace Schweiz und Axpo 

Vorwürfe gegen die Atomanlage in Majak bestehen seit Jahren. Radioaktive Abfälle seien dafür verantwortlich, dass die Raten von Kindermissbildung und Krebs in der Region deutlich höher sind als im übrigen Russland. Studien belegen dies auch. Der Schweizer Stromriese Axpo, der aus Majak Brennmaterial bezieht, stellt sich auf den Standpunkt, dass nicht klar sei, ob die Verschmutzung von Altlasten aus früheren Jahren herrührt. 1957 ereignete sich ein schwerer Unfall, als ein Wasserbehälter explodierte und das Gebiet verseuchte. Deshalb wollten Verantwortliche von Axpo in den letzten Tagen Majak besuchen. «Wir versuchen abzuklären, inwieweit die Vorwürfe stimmen, dass durch die heutigen Prozesse immer noch Belastungen für Umwelt und Bewohner entstehen. Axpo versucht, möglichst viele Fakten zu beschaffen, dazu gehört auch ein Besuch der Anlage», erklärte Axpo gestern. Und nachdem ein Besuch von Majak kurzfristig abgesagt wurde: «Axpo wird weiterhin versuchen, eine Bewilligung zu bekommen.» 
Greenpeace wendet dagegen allerdings ein: «Das ist eine Ausflucht von Axpo.» Die Anlage würde seit Jahrzehnten betrieben, und Abwässer würden seither in einen riesigen See eingeleitet. Dieser sei seit Jahrzehnten radioaktiv verseucht und stelle eine riesige Gefahr für die Menschen in der Region dar. Auch wenn die heutigen Abwässer weniger kontaminiert seien, würden sie immer noch ins gleiche Becken eingeleitet. Florian Kasser von Greenpeace gibt dazu einen Vergleich: «Das wäre doch, wie wenn in Bohpal weiter Anlagen betrieben würden, obwohl keine Sanierung vorgenommen worden wäre. Und so würde doch auch keine Schweizer Firma damit in Verbindung gebracht werden.» Damit überhaupt ein Geschäft mit Majak vertretbar wäre, müsste die Anlage und deren Wasserbecken zuerst saniert werden. Riesige Erdschichten müssten abgetragen und endgelagert werden.


2.6.2015

Für alle, denen noch immer die Vorstellungskraft fehlt, wie die unsinnige Energiewende unsere Heimat zunichte macht...

Download
Windwahn zerstoert unser Land.ppt.pps
Microsoft Power Point Präsentation 21.4 MB

22.5.2015

Der Akustik-Spezialist Sennheiser hat ein bemerkenswertes (Werbe)Video veröffentlicht, in dem die Wirkungsweise von Infraschall audio-visuell hervorragend erklärt wird.

Für Einsteiger in die Welt des Infraschalls ein absolutes Muss!

Infraschall für Einsteiger

19.5.2015

 Prof. Dr. Frank Endres, TU Clausthal

Grünbuch zur Energiewende

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat ein "Grünbuch" zur Energiewende vorgelegt und eine breite, lösungsorientierte Diskussion eingefordert. Professor Endres gibt nachfolgend eine sachkundige Stellungnahme dazu ab wie vom Ministerium gewünscht.

Prof. Dr. Frank Endres ist Professor am Energie-Forschungszentrum der TU Clausthal-Zellerfeld und forscht im Bereich der Energiewende.

Download
Grünbuch zur Energiewende.pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.2 KB

 9.5.2015

Wer Interesse daran hat, die Inhalte des Vortrags  zum Thema Schall von WKA von Herrn Dipl.Ing. Töpperwien noch zu vertiefen oder zu festigen kann dies ab sofort tun. Beitrag  vom 8.5.2015 ,Bürgerversammlung in Biebertal.

Download
Gibt es ihn überhaupt, den gesundheitsbelastenden Schall durch Windkraftanlagen?
Biebertal 8.5.15-V2.ppt.pps
Microsoft Power Point Präsentation 4.4 MB

7.5.2015

Analyse / Vortrag Dipl.Psychologe Michael Krenz:

Wissentlich falsche Behauptungen zur Windkraft hat Strategie.

Um den schnellen Ausbau politisch durchzusetzen, soll der Öffentlichkeit die Akzeptanz von Windkraftanlagen in der Bevölkerung vorgegaukelt werden. Das Gegenteil ist der Fall: überall wird der Widerstand gegen WKA immer stärker spürbar. Um ihre Ziele dennoch durzudrücken, schreckt eine Allianz von Wissenschaftlern, Windkraftlobby und Landesregierung auch nicht vor gezielten Falschinformationen zurück.

Einen solchen Fall wissentlicher Täuschung hat Herr Krenz aufgedeckt und fordert in einem offenen Brief an Universitätspräsident,

die Ethikkommission (Ombudsperson) und den Regierungspräsidenten auf, die Falschinformationen entfernen zu lassen.

Download
Präsentation Strategien der Falschinformation
Präsentation Strategien der Falschinform
Adobe Acrobat Dokument 5.9 MB
Download
Strategien der Falschinformation - Fazit aus der Datenlage
Strategien der Falschinformation - lange
Adobe Acrobat Dokument 48.2 KB

11.3.2015

Download
Windenergieanlagen und Lärmschutz
Aktuelle Richtwerte für die Lärmemission in Abhängigkeit der Siedlungscharakteristik im Einzugsgebiet von Windkraftanlagen.
Windenergieanlagen und Lärmschutz - M. K
Adobe Acrobat Dokument 155.1 KB

11.2.2015

Darüber spricht niemand:

Enercon E 126 Winkraftanlage verliert 65t Rotorblatt

23.1.2015

Das geht uns alle an !

Die Schieflage der Windkraft ist zusammengefasst in einem 30-minütigen Film. Exemplarisch am Beispiel Vogelsberg/Laubach. Er beleuchtet alle Facetten: Infraschall, Naturschutz, Generierung von zusätzlichen Einnahmen für die Gemeinde bis hin zur Profitabilität solcher Anlagen. Sehr gut geeignet zum Schnelleinstieg in die Thematik.

Zum Film

15.1.2015

Infraschall Windkraftanlagen - Fachvortrag Dr. Eckard Kuck , Vernunftkraft Hessen

...auch, wenn nicht sogar explizit, jenen Mitbürgern zu empfehlen, die sich bisher mit der Devise begnügen: ich höre nix, also ist da auch nix, und schon gar nix gesundheitlich Bedenkliches....

14.1.2015

Sind wir denn ein Volk von Lemmingen??

Zur Lektüre empfohlen: kompetente Beiträge von von Prof. Ameling zur Energiewende. Er stellt die ungeschminkte Wahrheit in die Öffentlichkeit, aber die Politik will sie nicht wahrhaben.

Selbst Herr Gabriel, unser Minister für Wirtschaft und Energie , oder auch Herr Oettinger, als EU-Energiekommissar, haben erkannt, dass hier etwas gewaltig schief läuft....

Download
Wir sollten etwas streichen: die Energiewende
HSB 125.pdf
Adobe Acrobat Dokument 666.2 KB
Download
Lasst uns die Energiewende revidieren
HSB 117.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

8.1.2015

Windkraft Sinn oder Unsinn?    Sachliche Hintergründe sehr prägnant. Auch für technisch weniger versierte Mitbürger verständlich und nachvollziehbar erklärt durch  Dr.-Ing. Detlef Ahlborn, Technologieexperte von Vernunftkraft.de

3.1.2015

Download
Wirtschaftlichkeit von Windparks - Präsentation von Dipl.-Ing. Matthias Kropp. Unter anderen auch in die Bewertung eingeflossen der Windpark Hohenahr
Wirtschaftlichkeit-von-Windparks_Gesamtd
Adobe Acrobat Dokument 48.8 KB

12.12.2014  

www.welt.de

Diese Wind-Ernte überfordert deutsche Stromnetze
Die Netzbetreiber erwarten für heute einen Windstrom-Rekord. Weil der Energieüberschuss im Norden die Leitungen extrem belastet, müssen in Süddeutschland konventionelle Kraftwerke hochgefahren werden.  Sinnvolle Energiewende?

9.12 2014

Bedenken, Argumente und Links, die gegen geplante Windenergieanlagen sprechen

 

*********************

Verschandelung der Landschaft. Unsere Heimat und Natur wird zunehmend durch die Windmonster zerstört! --- Die Erde hat schon zu viele menschliche Fehlentscheidungen hinnehmen müssen. Der Mensch ist aber nur ein Teil der Schöpfung und hat diese zu bewahren und zu schützen, gerade für kommende Generationen.

 

Der Mensch und seine Erholung in der Natur sollten an erster Stelle stehen!

Aussagen zu Diskoeffekt, Schattenwurf, Schallentwicklung und Infraschall werden durch „Abwiegeln und Verharmlosen“ heruntergespielt! Schallwellen wirken bei allen Biowesen!

Infraschall, Ultraschall und Vibrationen… ein beachtlicher Einschnitt (neben dem Mobilfunkausbau) in die Lebensqualität der Menschen und der Natur! (siehe extra Punkt weiter unten)

 

Windkraftwerke vernichten extrem bedrohte Tierarten!Frankenbach und das gesamte Biebertal war reich an seltenen Tierarten, die durch div. Baumaßnahmen bereits zurückgegangen sind. Soll das so weitergehen? – Zum trotzdem sich wieder erholenden Artenbestand geschützter Tiere, liegen div. Informationen bei den örtlichen Vogelschutz- oder Naturschutzvereinen vor.

 

Thema Biodiversität – In einer Info-Broschüre vom RP Gießen wird über die hessische Biodiversitätsstrategie sehr eindrucksvoll berichtet, dass der Verlust jeder Art, Pflanze oder Tier unumkehrbar sei und daher obersten Schutz zur Erhaltung der natürlichen Artenvielfalt genießt (…auch der Art Mensch!, Anm. Ulrich Grüger). (…) „Weil auch zukünftige Generationen ein Recht auf intakte Natur haben!“, so die Unterüberschrift der Info-Broschüre, die äußerst empfehlenswert zu lesen ist.

 

Zerstörung unwiederbringlicher archäologischer Kulturstätten auf den geplanten Flächen – nach Gutachterangaben von Herrn Arnold Czarski (Vorsitzender der Archäologie im Gleiberger Land e.V.), befinden sich im gesamten Gelände der Planung für die WKAn, Archäologische Bodendenkmäler, die auf eine Besiedlung in vorgeschichtlicher Zeit hinweisen. Gefundenen Keramikscherben, mittelalterliche Wüstung, keltische Siedlung und Grabanlagen, keltischer Eisenerztagebau, Eisenverhüttung, Bergwerksstollen, Fund- und Übungsmunition aus dem 2. Weltkrieg und von der Bundeswehr, erzwingen eine vorsorgliche Untersuchung, die bisher nicht einmal Ansatzweise seitens der Planer und Investoren vorgesehen wurde.

 

*********************

Alternative Energie-Technologien produzieren mittlerweile einen Energieüberschuss, aber man sucht nur zaghaft und recht spät nach Lösungen diesen Überschuss zu speichern, obwohl es bspw. in China und Russland bereits Technologien dafür gibt. http://www.sonnenseite.com/energie/weltgroesster-batteriespeicher-errichtet.html  - 27.10.2014, Weltgrößter Batteriespeicher errichtet. BYD bringt in China Riesen-Akku ans Netz und plant mit Partner FENECON weitere Großspeicher für Deutschland.  (…)Der deutsche Energieüberschuss ist enorm und drängt in alle Himmelsrichtungen.(…) Weiteres unter dem Artikel: Wie Deutschland seine Nachbarn mit Strom überflutet. http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/tid-33861/energiewende-absurd-wie-deutschland-seine-nachbarn-mit-strom-ueberflutet_aid_1117590.html

 

Wie sieht es eigentlich mit … Energiesparen, Energieverschwenden, Energiepuffern aus?  

http://www.shortnews.de/id/920565/deutschland-verschenkt-teuren-oekostrom-ins-ausland-und-kauft-ihn-teuer-zurueck

Deutschland verschenkt teuren Ökostrom ins Ausland - und kauft ihn teuer zurück – Die umstrittene Energiewende und die damit verbundenen Umwälzungen in der Deutschen Energiepolitik nehmen bisweilen groteske Züge an. – Nun kam ein weiterer Skandal ans Licht. Eine nicht unerhebliche Menge des in Deutschland produzierten Ökostrom wird teilweise zum Nulltarif ins Ausland verschenkt. …Grund dafür sind die bisher mangelnden Speichermöglichkeiten des durch Sonnen- oder Windenergie erzeugten Stroms. So kommt es vor, dass Überkapazitäten davon an der Leipziger Strombörse billig verkauft werden müssen. Schlimmstenfalls findet sich jedoch kein Abnehmer und der Strom wird verschenkt.

Stromüberproduktion verschenkt:  https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=strom%C3%9Cberproduktion+verschenkt&spell=1 

 

… und wie sieht es mit der künstlich hochgeputschten Energiebörse-EEX in Leipzig aus???

http://www.energieverbraucher.de/de/Energiebezug/Strom/Stromboersen/EEX-Boersenrat__944/ContentDetail__1974/ 

 „Die Schattenseite - oder wie das Energiekartell den Strompreis an der Leipziger Strombörse EEX, gemeinsam mit der Politik be­stimmt, auf Kosten der Verbraucher“. Die European Energy Exchange (EEX) ist ein Marktplatz für Energie und energienahe Produkte. Börsenrat der Strombörse EEX in der Kritik der Verbraucher. – Keine unabhängige Person als Anlegervertreter im EEX-Börsenrat. In Deutschland gibt es eine einzige Strombörse: Die EEX in Leipzig. Hier handeln Stromanbieter, Netzbetreiber und Stromgrossab­nehmer. Der Börsenrat ist als Organ der öffentlich-rechtlichen Börse für die Handelsüberwachung und das Regelwerk der EEX verantwortlich. Er beschließt alle Änderungen des Regelwerks u. bestellt die Geschäftsführer u. den Leiter der Handelsüberwachung.

 

*********************

Windkraft - der große Bluff http://www.trend.infopartisan.net/trd1002/t161002.html  (…)Rot-Grün fördert Natur-und Landschaftsvernichtung - auch zugunsten der Atom-und Rüstungskonzerne 2002, von Klaus Hart (…) „Aus einer Kulturlandschaft ist eine Produktionslandschaft geworden, die nur noch ein Ziel hat - Maximalprofite. Industriemäßig genutzte Standorte sind lebensfeindliche Räume. Wahnsinnige Erträge, die Bodenfruchtbarkeit vernichtet - riesige Flächen, wo kein Hase mehr leben kann, das Leben flieht. Und dann kommt noch die Windkraftanlage dazu - in ökologisch hochwertigen Räumen für mich ein Fluch! Diese Verschandelung der Landschaft kann man nicht akzeptieren.“ (Professor Michael Succow, Träger des Alternativen Nobelpreises, Initiator des ostdeutschen Nationalparkprogramms).

 

Rückbaukosten für Windkraftanlagen – Artikel vom 06.11.2014  „Angesichts der fehlenden Bürgschaften für den Rückbau von Windkraftanlagen können auf die hessischen Steuerzahler Kosten in Millionenhöhe zukommen(…)  

http://www.fdp-fraktion-hessen.de/Windkraft/14609c33196i1p32/index.html

Hier sollten gebildete Rücklagen seitens der Investoren für den Rückbau im Voraus bereitgestellt werden. Derzeitige Anfragen dazu sind unvollständig bis verwaschen! --- Windkraft (…) Kostengutachten des TÜV Süd für Rückbau von Windkraftanlagen: bei moderner 3-MW-Anlage für Baustelleneinrichtung, Zuwege und Baunebentätigkeiten mehr als 500.000 € 

 

Die staatliche Förderung (Subventionen) für die Investoren von Windkraftanlagen- WKA …soll nach 2016 (ungenaue Angabe) für die Investoren auslaufen. Nach der Reduzierung bzw. Einstellung der staatlichen Förderung für Solarkraftanlagen, die sich Kleinunternehmen noch leisten konnten, wurde die Subvention der WKA ausgebaut. Nutznießer waren die Großunternehmer. Hier wurde wieder nur Lobbypolitik gefördert, und das von den sog. Volksvertretern, die das Volk vertreten sollten!

Weil dieser Zuschuss nun auch wegzu­brechen droht (politische Voraussage), drängen die WKA-Betreiber so massiv und radikal auf den Markt.

 

Wer zahlt eigentlich wenn Windenergie-Firmen Pleite gehen? – Das Aus der Windenergie-Firma Prokon – http://www.taz.de/!145433/   (…) Ermittlungen gegen Windenergie-Firma (Das Mini-Prokon aus Göttingen). Verschwieg das Windpark-Unternehmen EEV potenziellen Anlegern bekannte Risiken? Die Staatsanwaltschaft hat „leitende Mitarbeiter“ im Visier. (…)

 

Rentabilität der Windkraftanlagen http://freundedeseiskogels.wordpress.com/argumente-1/rentabilitat-der-windkraftanlagen/  (…)Erst durch die Erhöhung des Einspeisungstarifs von 7,51 Ct./KWh im Jahre 2009 auf 9,70 Ct/KWh (Ökostromverordnung 2010 – ÖSVO 2010) wird der Bau von Windkraftwerken wieder für einen Betreiber interessant. Werden nun durch die veränderte Gesetzeslage Windkraftanlagen an Standorten rentabel, an denen sie ohne diese Förderung ökonomisch längst keinen Sinn mehr machen? --- Mit der oben erwähnten Ökostromverordnung 2010 wird die Erzeugung von Energie mittels Windkraft hoch gefördert. Diese Subventionen zahlen alle Bürger, die etwaigen Gewinne werden hingegen privatisiert. Mit Windkraft wird im ökonomischen Sinne kein Gewinn erzielt, sondern Geld umverteilt. Müsste sich Windkraft auf dem freien Strommarkt behaupten, wäre in Österreich keine einzige Anlage errichtet worden. (…)

 

*********************

„Luftige“ Infos aus dem Norden Deutschlands: Wattenrat - Die WattenPresse in Ost-Friesland  ---

“Wer verdient wirklich mit Windkraft ?” 21. April 2014 --- Kritik an politischem Klüngel. (…)ENERGIE Kritik am Umgang von Gemeinderäten mit Genehmigungen. Immer öfter sind Ratspolitiker selbst Kommanditisten in Windpark-Gesellschaften…
http://www.wattenrat.de/2014/04/21/wer-verdient-wirklich-mit-windkraft-kritik-an-politischem-klungel/

„Das windige Netz: „Bürgerwindparks“ als Geschäftsmodell – kommunale Selbstverwaltung oder Selbstbedienung?“ – ein Artikel vom 8. Januar 2013.

http://www.wattenrat.de/2013/01/08/das-windige-netz-%E2%80%9Eburgerwindparks%E2%80%9C-als-geschaftsmodell-kommunale-selbstverwaltung-oder-selbstbedienung/

 

Geopolitische Strategien – Schlagzeilen wie diese: „EU-Maßnahmen reichen nicht, um Europa sicher mit Energie zu versorgen“, öffnen nicht nur Hintertürchen, sondern Scheuentore für profitgierigen und umweltverachtenden Lobbyismus, Stichwort: Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA. Obendrein wird das umweltschädliche „Schiefergas“ (Fracking) salonfähig aufbereitet. Siehe dazu folgende Links:

Fracking: https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=fracking 

Fracking in deutschland: https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=fracking+in+deutschland

 

CO2-Reduzierung: Politisch gemachte Forderung: „um die Energiewende zu schaffen!“ – Gegenfrage: „sollten wir nicht mal anfangen den enormen Verbrauch an Energie zu reduzieren? (…)wird in Entscheidungs­trägerkreisen von einem politisch geplanten noch geringeren Abstand zu Wohnsiedlungen gesprochen, um die Energiewende (das Totschlagargument für die CO2-Panikmacher vom Weltklimarat) zu schaffen. –

Wer keine Vorstellung von den Mengen des politisch verteufelten „giftigen“ CO2 Gases in unserer Luft bzw. Atmosphäre hat, dem empfehle ich einen Blick auf die Grafik zu werfen, die ich im Internet fand. Näheres dazu bitte in dieser PDF à http://www.dosisnet.de/klima.pdf (Ralph-Maria Netzker - It's the Economy, stupid! – oder Die Erfindung der Klimakatastrophe) Die Grafik finden Sie gleich auf der ersten Seite! (Webseite: http://www.dosisnet.de/)

 

Umweltorganisationen wollen Windkraftwerke wider besseres Wissen mit Umweltschutz gleichsetzen. – Windkraftausbau ist keine Alternative, ist kein Fortschritt... rein technisch schon nicht. Die CO2-Reduktion ist minimal – wird aber totgeschwiegen weil eine mächtige Lobby dahinter steht! – Windanlagen können keine konventionellen Kraftwerke ersetzen, brauchen diese sogar, um im häufigen Fall einer Flaute, überhaupt zu laufen.

 

*********************

Infraschall (durch Windkraftanlagen), Ultraschall und Vibrationen… ist ein Thema baubiologischer Grundlagen (Empfehlung: Grundlagenbuch und Regelwerk von Wolfgang Maes (www.maes.de)  „Stress durch Strom und Strahlung“).

 

Eine äußerst informative Webseite ist windwahn.de – Opfer zu sein ist keine Schande - es hinzunehmen bedeutet jedoch, sich aufzugeben. Deswegen gibt windwahn.de den Opfern des Windenergie-Irrsinns eine Stimme: www.opfer.windwahn.de … oder:

http://www.windwahn.de/index.php/krankheit-56/infraschall/schwedische-studie-ueber-infraschall

 

Positionspapier zu Gesundheitsrisiken beim Ausbau der Erneuerbaren Energien, vom 28.11.14

Direkter Link zu dieser PDF: http://aefis.de/images/Positionspapier_1.pdf

Wir sind ein Arbeitskreis von Ärztinnen und Ärzten mit unterschiedlicher medizinischer Spezialisierung, aber starkem Interesse an umweltmedizinischen Fragestellungen und deren pathophysiologischen Grundlagen. Als Ärzte tragen wir unabhängig von unserer Spezialisierung eine Verantwortung für die vorbeugende Gesundheit der Bevölkerung. Es gilt, potentielle Gefahren und abwendbar gefährliche Verläufe für die Menschen rechtzeitig aufzuzeigen, um zukünftigen Schaden abzuwenden. Dieser Verantwortung folgend, wollen wir auf bislang nur unzureichend medizinisch erforschte Zusammenhänge, die mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien zusammenhängen, aufmerksam machen (...)

 

Infraschall - die unterschätzte Gefahr!http://www.ulrich-richter.de/fakten/gesundheit/infraschall/

Definition: Infraschall: Das normale menschliche Hören bewegt sich in einem Bereich der Schallwellen mit Frequenzen zwischen 20 und 20.000 Hertz. Infraschall liegt unterhalb von 20 Hertz. --- Infraschall hat eine andere Eigenschaft als Schall im Hörbereich (20 -20.000 Hz). Es findet nahezu keine Dämpfung des Infraschalls durch die Umgebung statt, da es sich physikalisch bei Infraschall um sehr lange Schallwellen handelt. Es gibt keine wirksamen Schutzmechanismen (Schutzwälle, Bäume, Felsen etc.) dagegen. --- Nach geometrischer Gesetzmäßigkeit nehmen langwellige Schallwellen mit der Verdoppelung der Entfernung ab, wobei sich die Schallenergie auf die vierfache Fläche verteilt und somit der Pegel um sechs Dezibel (dB) fällt.

 

Probleme ignoriert – Windkraft-Interview vom 01.10.2014 in WAZ.de

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/probleme-ignoriert-aimp-id9888342.html#plx2016263041 --- Infraschall ist eine Luftdruckschwankung in der nichthörbaren Frequenz von unter 20 Hz. In einem Artikel wird die Frage aufgeworfen, ob Infraschall schädlich sei.…Auszug: (...)Infraschall entsteht, wenn die Rotoren den Mast passieren. Es wird festgestellt, dass der getaktete Infraschall einer Windkraftanlage die 45 dB-Marke erst nach 15 bis 20 km unterschreitet. Bei einem Windpark von 12 Windkraftanlagen wird dieser Wert sogar erst nach 50 km unterschritten. Dies stellt eine Studie des Bundesanstalt für Geowissenschaften fest. In dieser Studie wird der Infraschall als „unhörbarer Lärm“ bezeichnet. --- Die Universität München hatte bereits 2003 untersucht, ob die Luftdruckschwankungen mit Rettungs- und Polizeieinsätzen korrelieren. Das Ergebnis der Studie basiert auf 31,5 Mio. Luftdruckdaten und rd. 130 000 Einsatzdaten von Rettungskräften und Polizei. Der Zusammenhang zwischen Luftdruckschwankungen und Einsatzdaten bis hin zur Suizidalität besteht! (Quelle: ProMet[eorologie] 2007, S. 133 ff.)

 

http://www.windkraft-abstand.de/infraschall/

Für Windkraft mit Abstand – Windkraftanlagen schädigen durch Lärm, Schattenwurf und Infraschall die Gesundheit. Unter Infraschall versteht man weitgehend unhörbare Luftschwingungen (Druckschwankungen) mit sehr tiefen Frequenzen unter 100 Hertz. Mehrere Studien belegen, dass starke Gesundheitsschäden zu erwarten sind, da der Bürger dem Infraschall hier permanent ausgesetzt ist. Infraschall kann u.a. zu Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Tinitus, Migräne, Schwindelgefühlen, Übelkeit, Beeinträchtigungen der Herzfrequenz, Reizbarkeit, Gedächtnisproblemen, Angstzuständen etc. führen. --- Bitte lesen Sie hierzu auch die folgenden Beiträge. (…)

 

Stichwort Vibrationen   Da unser Gebiet rings um Biebertal ein Stollen und Bergbaugebiet ist (sogar aus keltischer Zeit), können die Schwingungen der Schallwellen auch Lockerungen im Erdreich bis hin zum Einsturz von Häusern im bewohnten Gebiet hervorrufen (…) Erforderliche Beweisführung durch physikalische Messungen, bevor zweifelsfrei das Gegenteil bewiesen ist. Hier zur Erinnerung das Unglück in Thüringen 2010: http://www.fr-online.de/panorama/thueringen-der-krater-hat-eine-natuerliche-ursache,1472782,4793722.html  --- … Auszug: (…) Plötzliche Erdbewegungen, bei denen metergroße Krater entstehen, sind in Deutschland in den vergangenen zwei Jahrzehnten öfter aufgetreten. Der wohl folgenschwerste Erdrutsch ereignete sich im ehemaligen Bergbaugebiet in Nachterstedt in Sachsen-Anhalt. Bei dieser Katastrophe am Rand eines gefluteten Tagebaugebietes waren im Juli 2009 drei Menschen in ihren Häusern unter 2,2 Millionen Kubikmetern Erde begraben worden. Ihre Leichname wurden bis heute nicht gefunden. (…)

 

Windkraftanlagen als seismische Störquellen   Windkraftanlagen als seismische Störquellen – BFO, dazu siehe PDF: http://www.bfo.geophys.uni-stuttgart.de/Windmills/windmill_poster_A1.pdf

Windkraftanlagen werden in den letzten Jahren durch den Gesetzgeber in der ... Seismische Messungen im Umfeld der existierenden Windkraftanlagen ...

 

*********************

Zusammenstellung im Dezember 2014:

Ulrich Grüger, Dipl. Ing. (FH),  Baubiologe (IBN), Buchautor, http://www.grueger-rein.de/

Download
Geplante Windparks in der Großgemeinde Biebertal
Ein engagiertes Statement von Ulrich Grüger, Frankenbach - Baubiologe - beruflich bedingt bereits schon Jahre mit dem Thema eneuerbare Energien beschäftigt.
Neugierige Leser finden zusätzlich eingebettet in den Artikel viele weiterführende Links zum Thema!
gegenWind_Frankenbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.1 KB

Montag, 1.12.2014

Download
AEFIS - Ärzte für Immissionsschutz - Neues Positionspapier - vom 28.11.2014
Medizinisches Positionspapier zu den Gesundheitsrisiken beim Ausbau der erneuerbaren Energien.
Erläuterung der medizinischen Basis und Darstellung der gesundheitlichen Konsequenzen, speziell hinsichtlich Langzeitwirkungen der Windkraftanlagen und zur möglichen Symptomatik der Menschen im direkten Umfeld von Windkrafträdern.
Positionspapier_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 321.1 KB

Montag, 1.12.2014

Der juristische Blick auf haftungsrechtliche Aspekte zur Gefährdung der menschlichen Gesundheit durch Windkraftanlagen

Prof. Michael Elicker / Andreas Langenbahn

Gefährdung der menschlichen Gesundheit durch Großwindanlagen

Schutzpflicht des Staates - Infraschall als pars pro toto - Persönliche Haftung von Stadtratsmitgliedern

Aus dem verfassungsrechtlichen Schutzauftrag aus Art. 2 Abs. 2 Satz 1 des Grundgesetzes ergibt sich für den Staat die Pflicht, "das Leben und die körperliche Unversehrtheit des Einzelnen zu schützen, d.h. vor allem auch vor rechtswidrigen Eingriffen von Seiten anderer zu bewahren" (z.B. Bundesverfassungsgericht, BVerfGE 115, 320/346). Die Verletzung dieser Schutzpflicht kann von allen Grundrechtsträgern geltend gemacht werden, "auch von besonders empfindlichen Personen" (Jarass in Jarass/Pieroth, Grundgesetz-Kommentar, 13. Auflage 2014, Art. 2 GG Rn. 91 f.). Selbst dann also, wenn die These zutrifft, dass nur ein bestimmter Ausschnitt aus der Bevölkerung eine Anfälligkeit für die Gesundheitsgefahren des Infraschalls zeige, führte dies somit nicht zu einer anderen rechtlichen Bewertung: Lässt der Staat (in diesem Sinne umfasst der Begriff auch die Kommunen) es zu, dass Großwindanlagen in einem völlig unzureichenden Abstand von teilweise nur wenigen 100 Metern zu menschlichen Wohnungen errichtet werden, verletzt er seinen staatlichen Schutzauftrag und kann für die gesundheitlichen Folgen haftbar gemacht werden.
Der im Bereich der Windkraft-Planung in Deutschland verbreitete Umgang mit der Gesundheit der eigenen Bevölkerung nach Gutsherrenart könnte für einige Akteure zu einem bösen Erwachen führen, so auch in Ottweiler. Denn da hier die Pflicht zur planerischen Konfliktbewältigung nicht in rechtmäßiger Weise wahrgenommen wurde und dies zu Lasten der Gesundheit der Bürger ausschlägt, kann sich hieraus, wenn entsprechende Gesundheitsschäden bei Betroffenen auftreten, sogar die persönliche Haftung (!) der dies ermöglichenden Stadtratsmitglieder mit ihrem Privatvermögen ergeben.
Die parlamentarische Indemnität steht nur den Mitgliedern der staatlichen Parlamente, nicht aber den Mitgliedern der sog. "Kommunalparlamente" zu. Das ist eine Tatsache, die wohl bisher noch nie in ihrer ungeheuren Tragweite durchdacht wurde.